eine mit Graffiti bedeckte Hauswand (Beim Paulskloster 5)
+ plus
eine historische Abbildung des St. Pauli-Klosters
= ergibt
eine völlig neue Perspektive mitten im Milchquartier

 

Alle Künstler sind eingeladen, ihre Bewerbungen einzuschicken
(aat@mozart-s-trasse.de oder Alexej A. Tschernjak, Mozartstraße 9, 28203 Bremen, Mobiltelefon: 0178 /59 24 695, FaxToMail: 01212 / 510 82 16 19).

Bitte legen Sie neben einem detaillierten Budget- und Zeitplan auch eine Auswahl bisheriger Arbeiten bei (falls überhaupt vorhanden).